Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Chance (1979)

Originaltitel: SZANZA

Drama, Sportfilm

Produktionsland: Polen
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Zespoly Filmowe/Film Unit X
Länge: 94 Minuten
Erstauffuehrung: 20.11.1981 Kino DDR/23.11.1981 ARD

Darsteller: Krzysztof Zaleski (Krzysztof janota), Jerzy Stuhr (Ejmont), Elzbieta Karkoszka (Agata), Ewa Kolasinska (Frau Lipko), Tomasz Zieciowski (Irek Stéfanski)

Regie: Feliks Falk

Drehbuch: Feliks Falk

Kamera: Edward Klosinski

Musik: Jan Kanty Pawluskiewicz

Inhalt

An einem polnischen Gymnasium drillt ein karrierebewußter Sportlehrer, mit Unterstützung des renommiersüchtigen Schulleiters und eines sportbegeisterten Fabrikdirektors, eine Handballmannschaft ohne Rücksicht auf die persönlichen Bedürfnisse der Schüler. Nur der sensible Kunst- und Geschichtslehrer stellt sich ihm entgegen, doch zur Besinnung kommt man erst nach dem Selbstmord eines Schülers. Eindringliche, unverblümte Abrechnung mit der rücksichtslosen Ausbeutung junger Menschen durch den Leistungssport, kompromißlos in ihrer Gesellschaftskritik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)