Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Cassidy, der Rebell

Originaltitel: YOUNG CASSIDY

Biografie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: Sextant
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 12.11.1965

Darsteller: Rod Taylor (John Cassidy), Maggie Smith (Nora), Flora Robson (Cassidys Frau), Jack MacGowran (Archie), Sian Phillips (Ella), Julie Christie (Daisy Battles), Pauline Delaney (Bessie Ballynoy), Michael Redgrave (William Butler Yeats)

Produzent: Robert D. Graff, Robert Emmett Ginna

Regie: Jack Cardiff, John Ford

Drehbuch: John Whiting

Kamera: Ted Scaife

Musik: Sean O'Riada

Schnitt: Anne V. Coates

Vorlage: Sean O'Casey

Inhalt

Auf Unterhaltung bedachter Einblick in die Jugend- und frühe Manneszeit des irischen Dichters Sean O'Casey. Im Mittelpunkt steht der Gelegenheitsarbeiter O'Casey, der sich gegen die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und die englische Besatzungsmacht auflehnt. Trotz ambitionierter Ansätze, am Beispiel dieses dramatisch bewegten Lebens die soziale und gesellschaftskritische Stellung des Schriftstellers zu fixieren, kommt der Film über die übliche Kinobiographie nicht hinaus.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)