Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Calahan

Originaltitel: MAGNUM FORCE, Verweistitel: Dirty Harry II

Aus der Serie Dirty Harry: Dirty Harry (1971), Calahan (1973), Der Unerbittliche (1976), Dirty Harry kommt zurück (1983), Das Todesspiel (1988)

Literaturverfilmung, Polizeifilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Malpaso
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 14.3.1974/13.12.2001 DVD/4.7.2008 DVD (Special Edition) & BD
DVD-Anbieter: Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., Mono dt.)

Darsteller: Clint Eastwood (Harry Calahan), Hal Holbrook (Lt. Briggs), Mitchell Ryan (Charlie McCoy), David Soul (Davis), Felton Perry (Early Smith)

Produzent: Robert Daley

Regie: Ted Post

Drehbuch: John Milius, Michael Cimino

Kamera: Frank Stanley

Musik: Lalo Schifrin

Schnitt: Ferris Webster

Vorlage: Ernest Tidyman

Inhalt

Der zweite Film mit Clint Eastwood in der Rolle des ruppigen, knallharten Polizeiinspektors zeigt deutlicher als Don Siegels Dirty Harry" (1971) eine fragwürdige Ideologie: Gewalt wird fast unkaschiert propagiert, im Kampf gegen Verbrecher scheint jedes Mittel recht. Calahans Stunde schlägt diesmal, als er, von der Mordkommission zur Fahndung abgeschoben, die sich häufenden Morde an bekannten, aber nicht überführten Gangstern untersucht. Das verantwortliche Todeskommando rekrutiert sich aus Polizisten, die Urteile in eigener Machtvollkommenheit sprechen und vollziehen. Der Film sieht solche Vergeltungsschläge offenbar nicht ganz ungern - seine moralische Wendung am Schluß des (geschickt konstruierten) Handlungsverlaufs ist ohne Überzeugungskraft. (Fernsehtitel auch: "Dirty Harry II")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)