Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Auch die Engel essen Bohnen

Originaltitel: E ARRIVO LA NOTTE DI SAN VALENTINO, Verweistitel: Der Dicke in Amerika

Komödie

Produktionsland: Italien/Frankreich/Spanien
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Tritone/Fox Europa/Mundial
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 25.5.1973/15.7.1984 DFF 2

Darsteller: Giuliano Gemma (Sonny), Bud Spencer (Charlie), Robert Middleton (Angelo), Bill Vanders (McIntosh), Lara Sender (Sophie), Riccardo Pizzuti (Natter), Steffen Zacharias (Judas)

Produzent: Tommaso Sagone

Regie: E.B. Clucher

Drehbuch: E.B. Clucher, Marie Claire Solleville, Tulio Demicheli

Kamera: Francisco Marin

Musik: Guido de Angelis, Maurizio de Angelis

Schnitt: Eugenio Alabiso

Inhalt

Zwei Gauner verdingen sich gemeinsam bei einem Mafia-Boß als Handlanger und geraten pausenlos in Schwierigkeiten. Zum Geblödel ausartende Parodie auf Gangsterfilme mit wenigen gelungenen Gags und vielen Prügeleien. (Alternativtitel: Der Dicke in Amerika", DDR: "Auch Engel essen Bohnen")"