Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Hauptsache Ferien

Komödie

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Rialto/Terra Filmkunst
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 14.9.1972

Darsteller: Peter Alexander (Dr. Peter Markus), Christiane Hörbiger (Ursula Kannenberg), Theo Lingen (Kannenberg), Martin Held (Professor Hebbel), Marietta Schupp (Gaby)

Regie: Peter Weck

Drehbuch: Rolf Ulrich, Reinhold Brandes, Mischa Mleinek

Kamera: Hannes Staudinger

Musik: Heinz Kiessling

Schnitt: Alfred Srp

Inhalt

Ein Lehrer soll durch den fingierten Gewinn eines Fertighauses zur Versetzung einer leistungsschwachen Schülerin bewegt werden. Obwohl er sich in deren ältere Schwester verliebt, bleibt er unbestechlich. Dünnes Lustspiel mit Peter-Alexander-Songs; einzig diskutabel die darstellerische Leistung von Martin Held.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)