Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Manchmal kommen sie wieder

Originaltitel: SOMETIMES THEY COME BACK, Verweistitel: Stephen King - Manchmal kommen sie wieder

Aus der Serie Manchmal kommen sie wieder: Manchmal kommen sie wieder (1991), Manchmal kommen sie wieder II (1995)

Horrorfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Paradise Films
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 22.8.1991/27.1.1992 Video

Darsteller: Tim Matheson (Jim Norman), Brooke Adams (Sally), Robert Rusler (Lawson), Chris Demetral (Wyne), Robert Hy Gorman (Scott Norman)

Produzent: Michael S. Murphey

Regie: Tom McLoughlin

Drehbuch: Lawrence Konner, Mark Rosenthal

Kamera: Bryan England

Musik: Terry Plumeri

Schnitt: Charles Bornstein

Vorlage: Stephen King

Inhalt

Ein Lehrer kommt nach Jahren in seine Heimatstadt zurück und muß sich mit jenen drei Untoten auseinandersetzen, die in seiner Jugend - damals noch als Rowdies unter den Lebenden - seinen Bruder umbrachten. Horrorfilm nach einer Kurzgeschichte von Stephen King, der versucht, die Elemente des Genres mit denen des psychologischen Dramas zu verbinden. Dadurch wird ein Großteil der Spannung zugunsten von Kitsch und Gefühlsduselei verschenkt. (TV-Titel auch: Stephen King - Manchmal kommen sie wieder")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)