Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Scout (1983)

Western

Produktionsland: DDR/Mongolei
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Johannisthal"/Mongolkino"
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 27.5.1983 Kino DDR/8.7.1986 DFF 1/21.9.1991 ZDF

Darsteller: Gojko Mitic (Weiße Feder), Klaus Manchen (Sergeant Anderson), Jürgen Heinrich (Hicks), Giso Weißbach (Lieutnant Brooks), Milan Beli (Major Brannigan), Hartmut Beer (Randall), Erdmute Schmidt-Christian (Cayuse Girl), Nazagdorshijn Bazezeg (Cayuse Girl), Heidrun Welskop (Cayuse Girl), Helmut Schreiber (Soames Parker), Roland Seidler (McGoun), Manfred Zetsche (Colonel Howard)

Produzent: Rolf Martius, B. Mendbajr

Regie: Konrad Petzold, Dshamjangijn Buntar

Drehbuch: Gottfried Kolditz, Konrad Petzold

Kamera: Otto Hanisch, Geserdshawijn Masch

Musik: Karl-Ernst Sasse

Schnitt: Brigitte Krex

Inhalt

Ein Unterhäuptling der Nez Perces-Indianer verdingt sich als Scout bei einer Abteilung der US-Kavallerie, um die von den Weißen gestohlenen Pferde zu seinem Stamm zurückzuholen. Solide entwickelter aktionsreicher Indianerfilm, der neben großartigen Landschaftsaufnahmen und beeindruckenden Dressurleistungen auch mit sehr guten Schauspielerleistungen aufwartet. Der Film, der Partei für die Indianer ergreift, wurde in Zusammenarbeit mit der Mongolei hergestellt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)