Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Untergang der Titanic

Originaltitel: TITANIC

Katastrophenfilm, Melodram

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 21.8.1953

Darsteller: Barbara Stanwyck (Mrs. Sturges), Clifton Webb (Richard Sturges), Audrey Dalton (Annette), Robert Wagner (Giff Rogers), Thelma Ritter (Mrs. Young), Brian Aherne (Captain Smith), Richard Basehart (Healey), Allyn Joslyn (Earl Meeker), James Todd (Sandy Comstock), William Johnstone (John Jacob Astor), Barry Bernard (Murdock), Mae Marsh

Produzent: Charles Brackett

Regie: Jean Negulesco

Drehbuch: Charles Brackett, Walter Reich, Richard L. Breen

Kamera: Joseph MacDonald

Musik: Sol Kaplan

Schnitt: Louis Loeffler

Auszeichnungen

Oscar (1954, Bestes Originaldrehbuch – Richard L. Breen), Oscar (1954, Bestes Originaldrehbuch – Charles Brackett), Oscar (1954, Bestes Originaldrehbuch)

Inhalt

Melodramatischer Film über den spektakulären Untergang des für unsinkbar gehaltenen britischen Schiffs Titanic", das 1912 bei einer Rekordfahrt über den Atlantik mit einem Eisberg kollidierte. Er konzentriert sich vor allem auf persönliche Schicksale und Tragödien einiger Passagiere und Besatzungsmitglieder. Anerkennenswert als solide inszeniertes psychologisches Drama - kein früher Katastrophenfilm. "


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)