Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Frauen

Originaltitel: THE WOMEN

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1939
Produktionsfirma: MGM
Länge: 132 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 28.7.1982 HR/NDR/WDR/8.8.1991 Kino

Darsteller: Norma Shearer (Mary Haines), Joan Crawford (Crystal Allen), Rosalind Russell (Sylvia Fowler), Mary Boland (Flora, Countess deLave), Paulette Goddard (Miriam Aarons), Joan Fontaine (Peggy Day), Phyllis Povah (Edith Potter), Lucile Watson (Mrs. Moorehead)

Produzent: Hunt Stromberg

Regie: George Cukor

Drehbuch: Anita Loos, Jane Murfin

Kamera: Oliver T. Marsh, Joseph Ruttenberg

Musik: Edward Ward, David Snell

Schnitt: Robert J. Kern

Vorlage: Clare Boothe-Luce

Inhalt

Eine attraktive Frau und Mutter aus den höheren gesellschaftlichen Kreisen New Yorks verliert ihren Mann auf seinem Weg nach oben" an einen berechnenden Vamp. Sie kämpft erst nach Scheidung und zweijähriger Trennung um den immer noch geliebten Mann. Eine mit Humor, bitterer Ironie und einer guten Portion Zynismus elegant inszenierte Komödie, in der nur Frauen spielen. George Cukor nutzt die mondäne Gesellschaft der späten 30er Jahre als Hintergrund für ein spitzzüngiges Spiel um Intrigen, falsche Freundschaften, Konkurrenzkämpfe und Rivalitäten, wobei er virtuos zwischen Karikatur und Ernsthaftigkeit pendelt und sich der Spiellaune der ausgezeichneten Darstellerinnen bedient. (Weitere Verfilmung: "Das schwache Geschlecht".)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)