Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die toten Hosen - Drei Akkorde für ein Halleluja

Verweistitel: Drei Akkorde für ein Halleluja

Musikfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Startfilm/Totenkopf Schallplatten/Trini Trimpop
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 18.7.1991

Darsteller: Die Toten Hosen, Alan Bangs, Elke Heidenreich, Kurt Raab, Marianne Sägebrecht

Produzent: Christian Wagner

Regie: Trini Trimpop

Drehbuch: Trini Trimpop

Musik: Die Toten Hosen

Schnitt: Marcus Herold

Inhalt

Ein bunter Bilderbogen zeichnet die zehnjährige Geschichte der Düsseldorfer Rockband Die toten Hosen" nach. Die wilde Mischung aus amateurhaften Filmaufnahmen und Fernsehmitschnitten macht zwar etwas von dem Witz deutlich, mit dem die Band ihre Musik wie auch ihre teils spektakulären Aktionen gestaltet, aber sie kann ebensowenig wie die wenigen Interviews erhellen, wie und warum ein Relikt der Punk-Ära zu einer der erfolgreichsten bundesdeutschen Rockbands wurde. (Videotitel: "Vier Akkorde für ein Halleluja")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)