Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Wiegenlied vom Broadway

Originaltitel: LULLABY OF BROADWAY

Musical

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Warner/First National
Länge: 92 Minuten
Erstauffuehrung: 19.10.1982 ZDF

Darsteller: Doris Day (Melinda Howard), Gene Nelson (Tom Farnham), S.Z. Sakall (Adolph Hubbell), Billy De Wolfe (Lefty Mack), Gladys George (Jessica Howard), Florence Bates (Mrs. Hubbell), Anne Triola (Gloria Davis), Hanley Stafford (George Ferndel)

Regie: David Butler

Drehbuch: Earl Baldwin

Kamera: Wilfred M. Cline

Musik: Ray Heindorf

Schnitt: Irene Morra

Inhalt

Eine in Europa erfolgreiche Sängerin kehrt nach New York zurück, um ihre Mutter wiederzusehen. Diese, einst ebenfalls erfolgreich im Showgeschäft, ist inzwischen häufiger in zweifelhaften Bars zu sehen als auf der Bühne. Um diese Schande vor der Tochter zu verbergen, inszenieren Freunde ein verwirrendes Spiel, bis es doch noch zu einem rührenden Wiedersehen kommt und die Sängerin zum gefeierten Broadway-Star avanciert. Hollywood-Traumfabrik-Produktion mit einigen herausragenden Musiknummern (u.a. von George Gershwin, Cole Porter und Al Dubin) und schwungvollen Revueeinlagen. Wenn man keine Ansprüche an stimmige Psychologie und glaubwürdige Motivation stellt, durchaus unterhaltsam.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)