Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Raspad - Der Zerfall

Originaltitel: RASPAD, Verweistitel: Zerstörung

Thriller

Produktionsland: UdSSR/USA
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Dowshenko-Studio/Pacific Film Fund
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 1991 Video/31.3.1991 ZDF

Darsteller: Sergej Schakurow (Alexander Shurawljow), Tatiana Kotschemasowa (Lyudmila Shurawljowa), Stanislaw Stankewitsch (Vater Shurawljowa), Georgi Drosd (Anatolij Stepanowich), Alexij Cerebriakow (Valerij)

Produzent: Michail Kostjuskowski, Peter O. Almond

Regie: Michail Belikow

Drehbuch: Oleg Prihodko, Michail Belikow

Kamera: Wassili Truschkowski, Alexander Schagajew

Musik: Igor Stentschuk

Schnitt: Tatiana Magalias

Inhalt

Öko-Thriller über die Atomkatastrophe von Tschernobyl im April 1986. Der Film versucht mit den Mitteln des Unterhaltungskinos, Hintergründe und Verschleierungstaktiken aufzuhellen und Problembewußtsein zu wecken. Ein interessanter, diskussionswerter Beitrag, der zugleich den Zerfallsprozeß" der Sowjet-Gesellschaft spiegelt. (Fernsehtitel: "Zerstörung")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)