Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die wilden Zwanziger

Originaltitel: THE ROARING TWENTIES, Verweistitel: The Roaring Twenties

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1939
Produktionsfirma: First National (für Warner)
Länge: 106 Minuten
Erstauffuehrung: 31.8.1968 WDR III (O.m.d.U.)/2.11.1977 ZDF

Darsteller: James Cagney (Eddie Bartlett), Priscilla Lane (Jean Sherman), Humphrey Bogart (George Hally), Gladys George (Panama Smith), Jeffrey Lynn (Lloyd Hart)

Produzent: Hal B. Wallis

Regie: Raoul Walsh

Drehbuch: Jerry Wald, Richard Macaulay, Robert Rossen

Kamera: Ernest Haller

Musik: Heinz Roemheld, Ray Heindorf

Schnitt: Jack Killifer

Vorlage: Mark Hellinger

Inhalt

Drei Soldaten schmieden kurz vor dem Ende des Ersten Weltkriegs große Pläne für die Nachkriegszeit. Nach der Heimkehr folgt rasch die Ernüchterung. Zwei geraten auf die schiefe Bahn. Der Wirtschaftszusammenbruch beendet alle Hoffnungen. Der semi-dokumentarisch aufgebaute Film, der vor allem die Prohibitionszeit und die Wirtschaftsdepression 1929 grell ausleuchtet, trägt Züge eines Gangsterfilms, ist aber mehr noch eine pessimistische sozialkritische Skizze. Vorzüglich Humphrey Bogart als scheiternder Einzelgänger.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)