Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Hölle der roten Berge

Originaltitel: RED MOUNTAIN

Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1950/51
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 12; f (fr. 16;nf)
Erstauffuehrung: 4.9.1952

Darsteller: Alan Ladd (Capt. Brett Sherwood), Lizabeth Scott (Chris), Arthur Kennedy (Lane Waldron), John Ireland (Quantrill), Jeff Corey (Skee), Neville Brand (Dixon), James Bell (Dr. Terry), Bert Freed (Randall), Walter Sande (Benjie), Carleton Young (Morgan), Whit Bissell (Miles), Jay Silverheels (Little Crow), Francis McDonald (Marshal Roberts), Iron Eyes Cody (Indianer), Dan White (Braden), Ralph Moody (Meredyth), Crane Whitley (Major)

Produzent: Hal B. Wallis

Regie: William Dieterle, John Farrow

Drehbuch: John Meredyth Lucas, George F. Slavin, George W. George

Kamera: Charles Lang jr.

Musik: Franz Waxman

Schnitt: Warren Low

Vorlage: George F. Slavin, George W. George

Inhalt

In der Endphase des amerikanischen Bürgerkrieges wendet sich ein Hauptmann der Südstaaten-Armee gegen seinen General, als er erfährt, daß dieser den Kampf aus höchst eigensüchtigen Motiven führt. Verquickt wird dieses Geschehen mit dem spannungsgeladenen Verhältnis zweier Männer aus den verfeindeten Bürgerkriegslagern. Ein kampfreicher Western mit authentischem historischem Kern (Quantrill's Raiders"), in malerischer Gestaltung mit guten Darstellern und prächtiger Farbfotografie."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)