Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gefahr am Doro-Paß

Originaltitel: THE DRUM

Abenteuerfilm, Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1938
Produktionsfirma: London-Film
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 3.10.1952

Darsteller: Sabu (Prinz Azim), Raymond Massey (Prinz Ghul), Roger Livesey (Hauptmann Carruthers), Valerie Hobson (Marjorie), Francis L. Sullivan (Gouverneur), David Tree

Regie: Zoltan Korda

Drehbuch: Lajos Biró, Arthur Wimperis, Patrick Kirwan, Hugh Gray

Kamera: Georges Périnal

Musik: John Greenwood

Vorlage: A.E.W. Mason

Inhalt

Der Kampf englischer Truppen während der Kolonialzeit gegen indische Aufständische. Der englandfreundliche Khan von Tokot wird nach der Unterzeichnung eines Beistandspaktes mit den Engländern von seinem Bruder ermordet; sein Sohn kann fliehen. Er rettet durch ein Trommelsignal die Engländer vor dem sicheren Tod durch einen Überfall seines Onkels, der bei den Kämpfen ums Leben kommt. Verfilmung eines Romans von A. E. W. Mason, eines damals wegen seiner imperialistischen Haltung in England geschätzten Romanciers. Ganz auf handfeste Abenteuerunterhaltung ausgerichtet. Bemerkenswert: die schönen Landschaftsaufnahmen und die malerische Folklore.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)