Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Held des Tages (1946)

Originaltitel: THE KID FROM BROOKLYN, Verweistitel: Der Bub von Brooklyn

Komödie, Sportfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1946
Produktionsfirma: Samuel Goldwyn
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 15.9.1952

Darsteller: Danny Kaye, Virginia Mayo, Vera-Ellen, Walter Abel, Steve Cochran

Regie: Norman Z. McLeod

Drehbuch: Grover Jones, Frank Butler, Richard Connell

Kamera: Gregg Toland

Musik: Sylvia Fine, Max Liebman

Inhalt

Ein unscheinbarer Milchmann gerät unverdient in den Ruf, ein talentierter Boxer zu sein und wird durch fingierte Siege zum Weltmeisterschaftskampf getrieben. Bald glaubt der einfältige Bursche selbst an seine boxerischen Fähigkeiten und entwickelt sich zum größenwahnsinnigen Angeber. Überwiegend alberne Burleske mit einigen tragikomischen Akzenten. Am meisten leidet der Film an seiner unerträglichen deutschen Synchronisation. (Alternativtitel: Der Bub von Brooklyn")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)