Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Walkabout

Originaltitel: WALKABOUT, Verweistitel: Der Traum vom Leben

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Si Litvinoff Films
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 27.4.1983 NDR/20.8.1998/5.7.2005 DVD/18.11.2011 BD
DVD-Anbieter: McOne (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Jenny Agutter (das Mädchen), Lucien John (der Bruder), John Meillon (der Vater), Peter Carver (No Hoper), David Gulpilil (der Eingeborene)

Produzent: Si Litvinoff, Max L. Raab

Regie: Nicolas Roeg

Drehbuch: Edward Bond

Kamera: Nicolas Roeg

Musik: John Barry, Karlheinz Stockhausen, Rod Stewart, Billy Mitchell, Warren Marley

Schnitt: Anthony Gibbs, Alan Pattillo

Vorlage: James Vance Marshall

Inhalt

Zwei Geschwister irren in der australischen Wüste umher, nachdem ihr Vater ums Leben gekommen ist. Dabei stoßen sie auf einen jungen Aborigine, der sich auf seinem dreimonatigen Walkabout", einem Initiationsritus, befindet. Nicolas Roegs erste Regiearbeit ist eine empfindsame, aus heutiger Sicht leicht holzschnittartige Zivilisationskritik, zugleich eine suggestive Komposition aus expressiven Bildern und originellen Klängen, angesiedelt in einem quasi-mythischen Raum von Faszination und Bedrohung menschlichen Lebens. (O.m.d.U.; Titel auch: "Der Traum vom Leben")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)