Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nea, ein Mädchen entdeckt die Liebe

Originaltitel: NEA

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: La Boétie/Multimedia
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 18; nf (gek. 16)
Erstauffuehrung: 26.2.1982

Darsteller: Sami Frey (Axel Thorpe), Ann Zacharias (Sybil), Heinz Bennent (Sybils Vater), Ingrid Caven (Axels Geliebte), Françoise Brion (Judith), Micheline Presle (Helen)

Regie: Nelly Kaplan

Drehbuch: Nelly Kaplan, Jean Chapot

Kamera: Andréas Winding

Musik: Michel Magne

Schnitt: Hélène Plemiannikov

Vorlage: Emmanuelle Arsan

Inhalt

Eine junge Frau aus besseren Kreisen schreibt nach der Lektüre zahlreicher Pornoromane unter Pseudonym selbst einen Pornobestseller und macht zielstrebig den Verleger zu ihrem Geliebten. Angeblich als Parodie auf Sexfilme gedacht, ist der schlecht gespielte Film nicht mehr als ein peinliches Kolportagestück.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)