Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mädchen mit schwachem Gedächtnis

Komödie

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: Arion
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 12.7.1956/22.8.2000 Video

Darsteller: Germaine Damar (Anny Prechtl), Rudolf Platte (Paul Howard), Peter Weck (Poldi Kohlegger), Loni Heuser (Babett), Heinz Erhardt (Pressefotograf Albert)

Produzent: Otto Meissner

Regie: Geza von Cziffra

Drehbuch: Peter Trenck, Oliver Hassencamp

Kamera: Willy Winterstein

Musik: Michael Jary

Schnitt: Martha Dübber

Inhalt

Eben aus der Provinz nach München gereist, täuscht eine junge Dame Gedächtnisschwund vor, um so zu einer Behausung zu kommen. Das führt sie in die Villa eines Ehepaars, das sich mit Erbschaftsschwindeleien befaßt und gerade auf der Suche nach einer Adoptivtochter ist. Am Ende greift die Kriminalpolizei ein. Verwechslungslustspiel mit Schlagermusik und einigen Heinz-Erhardt-Späßen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)