Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mata Hari (1931)

Originaltitel: MATA HARI

Melodram, Spionagefilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1931
Produktionsfirma: MGM
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 2.10.1952/10.8.2000 Video

Darsteller: Greta Garbo (Mata Hari), Ramon Novarro (Lt. Alexis Rosanoff), Lionel Barrymore (Gen. Serge Shubin), Lewis Stone (Andriani), C. Henry Gordon (Dubois)

Produzent: Irving Thalberg

Regie: George Fitzmaurice

Drehbuch: Benjamin Glazer, Leo Birinski, Doris Anderson, Gilbert Emery

Kamera: William H. Daniels

Schnitt: Frank Sullivan

Inhalt

Die Geschichte der japanisch-niederländischen Offiziersgattin, die während des Ersten Weltkriegs in Paris mit den Waffen einer Frau für die Deutschen spioniert. Die Liebe zu einem jungen russischen Leutnant, den sie ausspioniert, läßt sie alle Pflichten vergessen und kostet sie schließlich das Leben. Stilistisch veraltetes Spionage- und Liebesmelodram, sehr sentimental, aber von Greta Garbo großartig gespielt. (Die neuere Geschichtsforschung bezweifelt im übrigen, ob die Tänzerin Mata Hari je etwas mit Spionage zu tun hatte.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)