Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Biologie!

Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Babelsberg""
Länge: 90 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 20.9.1990 Kino (DDR)

Darsteller: Stefanie Stappenbeck (Ulla), Cornelius Schulz (Winfried), Carl Heinz Choynski (Hansen), Katrin Klein (Ullas Mutter), Peter Prager (Erich)

Produzent: Alexander Gehrke

Regie: Jörg Foth

Drehbuch: Gabriele Kotte, Wolf Müller

Kamera: Michael Göthe

Musik: Christoph Theusner

Schnitt: Haike Brauer

Vorlage: Wolf Spillner

Inhalt

Romeo und Julia"-Geschichte aus den letzten Tagen der DDR: Die erste Liebe einer 16jährigen Schülerin zu dem gleichaltrigen Sohn eines Generaldirektors scheitert, weil das Mädchen eine vom Generaldirektor gedeckte Umweltzerstörung anprangert und deshalb von der Schule relegiert wird. - Eine zwischen satirischer Überspitzung und unfreiwilliger Überzeichnung schwankende Beschreibung des maroden gesellschaftlichen Systems der DDR, die auf plakative Weise den Themenkatalog von Umweltschutz, sozialer Ungerechtigkeit, Opportunismus und Duckmäusertum abhandelt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)