Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der doppelte Nötzli

Originaltitel: DER DOPPELTE NÖTZLI

Produktionsland: Schweiz/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Ascot
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 15.11.1990/16.5.1991 Video

Darsteller: Walter Roderer (Nötzli), Lolita Morena (Gouvernante), Jeannine Burch (Leila), Ursula Heyer (Geschäftsfrau), Gunter Berger (Max Schadow)

Produzent: Erwin C. Dietrich

Regie: Stefan Lukschy

Drehbuch: Stefan Lukschy, Walter Roderer

Kamera: Peter Baumgartner

Musik: Walter Baumgartner

Schnitt: Marie-Luise Buschke

Inhalt

Ein linkischer Hühnerzüchter aus der Schweizer Provinz muß sich in Berlin um das Hotel seines vermeintlich verstorbenen Zwillingsbruders kümmern, das sich jedoch als Bordell entpuppt. Ein biederer, plumper und nur spärlich unterhaltsamer Schwank, der auf verklemmte Weise mit einem anrüchigen Milieu kokettiert. (Vgl. Ein Schweizer namens Nötzli")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)