Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nächtliches Indien

Originaltitel: NOCTURNE INDIEN

Literaturverfilmung, Roadmovie

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Sofinergie/Sara/A.F.C./Cine Cinq/Christian Bourgeois Prod.
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 13.12.1990/15.7.1991 Video/23.2.1992 premiere

Darsteller: Jean-Hugues Anglade (Xavier Rossignol), Clémentine Célarié (Christine), Otto Tausig (Peter Schlemihl), T.P. Jain (Doktor), Iftekhar (Theosophieprofessor)

Produzent: Maurice Bernart

Regie: Alain Corneau

Drehbuch: Louis Gardel, Alain Corneau

Kamera: Yves Angelo

Musik: Franz Schubert

Schnitt: Pierre Gamet

Vorlage: Antonio Tabucchi

Inhalt

Ein französischer Historiker bricht nach Indien auf, um einen verschollenen Freund aus der Kindheit zu suchen. Im Laufe seiner Reise wird die Existenz dieses Freundes unsicher, aber in der Begegnung mit der unbekannten Kultur lernt er, sich selbst zu verstehen. Ein intelligenter, hervorragend fotografierter Reisefilm", der sich nicht in der Beschreibung von Landschaft und Sitten erschöpft, sondern die Erfahrungswelten des Protagonisten zu einem vielschichtigen philosophischen Diskurs über Identitätssuche, Religion sowie die Möglichkeit der Verständigung verdichtet."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)