Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Tokyo Drifter - Der Mann aus Tokio

Originaltitel: TOKYO NAGAREMONO, Verweistitel: Abrechnung in Tokio

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: Nikkatsu Corporation
Länge: 83 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 11.10.1990/7.10.1995 ZDF (deutsche Synchronfassung)/21.4.2006 DVD
DVD-Anbieter: REM (16:9, 2.35:1, Mono jap./dt.)

Darsteller: Tetsuya Watari (Tetsu), Chieko Matsubara (Chiharu), Hideaki Nitani (Kenji), Eiji Go (Tanaka), Tamio Kawaji (Tatsuzo), Tomoko Hamakawa (Mutsuko)

Produzent: Tetsuo Nakagawa

Regie: Seijun Suzuki

Drehbuch: Yasunori Kawauchi

Kamera: Shigeyoshi Mine

Musik: Sô Kaburagi

Schnitt: So Isuburagi

Vorlage: Yasunori Kawauchi

Inhalt

Ein ehemaliger Yakuza wird daran gehindert, aus dem Gangster-Milieu auszusteigen, und muß sich mit den Killern einer verfeindeten Bande herumschlagen. Am Ende ist er der einzige Überlebende und geht einsam seines Weges. Eine triviale Gangster-Ballade über das Töten und die Einsamkeit, erzählt in knallbunten Farben, die sich zu einer grellen Symbolik verdichten. Sie spielt durchaus geschickt mit den eigenen filmischen Mitteln und steckt voller Verweise auf den Gangsterfilm - speziell den existentialistischen" französischen der 60er Jahre. (Kino: O.m.d.U.; Fernsehtitel: "Abrechnung in Tokio")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)