Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Märkische Ziegel

Aus der Serie Koepps Märkische Trilogie"": Märkische Ziegel (1988/90), Märkische Heide, märkischer Sand (1990), Märkische Gesellschaft m.b.H. (1991)

Dokumentarfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1988/90
Produktionsfirma: DEFA, Studio für Dokumentarfilme
Länge: 33 Minuten
Erstauffuehrung: 27.10.1989 Kino DDR/17.12.1990 West 3

Produzent: Kerstin Lindenberg

Regie: Volker Koepp

Drehbuch: Volker Koepp, G. Gloger

Kamera: Thomas Plenert

Musik: Mario Peters

Schnitt: Yvonne Loquens

Inhalt

Der erste Dokumentarfilm der Märkischen Trilogie", die Volker Koepp im Lauf der Zeit über einen Ziegeleibetrieb in der märkischen Kleinstadt Zehdenick gedreht hat. Der sehr sensibel und stimmungsvoll gestaltete Film wurde von den damaligen Zensoren der DDR zurückgehalten. Er ist ein deprimierender Bericht über veraltete Produktionsmethoden und desillusionierte Menschen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)