Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Jan auf der Zille

Verweistitel: Jan von der Zille

Aus der Serie Helmut Dziubas Proletarische Trilogie"": Rotschlipse (1978), Als Unku Edes Freundin war (1980), Jan auf der Zille (1986)

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1986
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Berlin""
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 5.12.1986 Kino/16.11.1988 ARD

Darsteller: Peter Scholz (Jan), Helene Anders (Erika), Peter Sodann (Martin), Siegfried Voß (Wiese), Hartmut Pohl (Max)

Produzent: Erich Albrecht, Rolf Martius

Regie: Helmut Dziuba

Drehbuch: Hans-Albert Pederzani, Helmut Dziuba

Kamera: Helmut Bergmann

Musik: Christian Steyer

Schnitt: Barbara Simon

Vorlage: Auguste Lazar

Inhalt

Der 13jährige Sohn eines Kommunisten macht sich während des Hitler-Faschismus auf die Suche nach seinem angeblich wegen Mordes erschossenen Vater. Historisch detailgetreu und einfühlsam inszenierter Kinderfilm, der die psychischen Belastungen von Kindern verfolgter Eltern während des Nationalsozialismus ernsthaft, aber auch spannend reflektiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)