Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Jack the Ripper - Das Ungeheuer von London

Originaltitel: JACK THE RIPPER

Kriminalfilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Euston/Thames TV
Länge: 187 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 4.4.1989 Video/29.12.1989 DFF 2

Darsteller: Michael Caine (Det. Insp. Abberline), Jane Seymour (Emma Prentice), Armand Assante (Richard Mansfield), Ken Bones (Robert James Lees), Ray McAnally (Sir Willam Gull), Susan George (Catherine Eddowes), Lewis Collins (Det. Sgt. Godley)

Produzent: David Wickes

Regie: David Wickes

Drehbuch: Derek Marlowe, David Wickes

Kamera: Alan Hume

Musik: John Cameron

Schnitt: Keith Palmer

Inhalt

Im Jahre 1888 erschüttern grauenhafte Morde an Prostituierten London. Der alkoholkranke Inspektor Abberline heftet sich an die Fährte des Rippers". In detektivischer Kleinarbeit und mit Hilfe eines Mediums gelingt es ihm, den Mörder einzukreisen. An Hand von Originalakten rekonstruiert der brillant fotografierte, intensiv gespielte Fernsehfilm den Fall, der bis heute nicht aufgeklärt werden konnte, und bettet ihn in ein stimmungsvolles Bild des damaligen Londons; er kommt zu dem Schluß, daß der Leibarzt der Königin der Mörder war, was jedoch nur eine der Hypothesen ist, die sich um "Jack the Ripper" ranken."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)