Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Lied einer Nacht

Komödie, Literaturverfilmung, Musikfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1932
Produktionsfirma: Cine-Allianz Tonfilm
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 27.5.1932/4.2.1985 DFF 1/3.11.1990 SAT 1

Darsteller: Jan Kiepura (Tenor Ferraro), Magda Schneider (Mathilde), Fritz Schulz (Koretzky), Otto Wallburg (Pategg), Ida Wüst (Frau Pategg), Margo Lion (Ferraros Managerin), Julius Falkenstein (Balthasar)

Produzent: Gregor Rabinowitsch, Emmerich Pressburger

Regie: Anatole Litvak

Drehbuch: Irma von Cube, Albrecht Joseph

Kamera: Fritz Arno Wagner, Robert Baberske

Musik: Mischa Spoliansky

Vorlage: Simon Koster, Albrecht Joseph, Irma von Cube

Inhalt

Ein Operntenor entflieht der Fuchtel seiner Managerin und setzt sich in den sonnigen Süden ab, wo er einen Heiratsschwindler für seinen Doppelgänger ausgibt. Veralteter, nur halbwegs vergnüglicher Film, in dem sich nur einige inszenatorische Feinheiten des später berühmt gewordenen Regisseurs Anatole Litvak andeuten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)