Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

La Passion Béatrice

Originaltitel: LA PASSION BEATRICE, Verweistitel: Die Passion der Béatrice

Drama

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Clea/A.M.L.F./TF 1/Les Films de la Tour/Little Bear/Scena
Länge: 131 Minuten
Erstauffuehrung: 1.6.1989/6.3.1991 ZDF

Darsteller: Julie Delpy (Béatrice), Bernard-Pierre Donnadieu (François de Cortemart), Nils Tavernier (Arnaud), Monique Chaumette (Großmutter), Robert Dhéry (Raoul)

Produzent: Adolphe Viezzi

Regie: Bertrand Tavernier

Drehbuch: Colo Tavernier O'Hagan

Kamera: Bruno de Keyzer

Musik: Ron Carter

Schnitt: Armand Psenny

Inhalt

Im Frankreich des 14. Jahrhunderts wird eine junge fromme Adlige Opfer ihres tobsüchtigen Vaters, der, innerlich verletzt, gegen einen gleichgültigen Kosmos und einen schweigenden Gott Amok läuft. In düsteren Bildern gestaltet, spitzt der in seiner Haltung tief pessimistische Film die existentialistische Verzweiflung drastisch zu, wobei er Thema und Bildsymbolik überstrapaziert und damit an Wirkung verliert. Aus christlicher Perspektive fordert er zum Widerspruch und zur Auseinandersetzung durch ein reifes Publikum heraus. (O.m.d.U.; TV-Titel: Die Passion der Béatrice")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)