Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Schrei in der Dunkelheit

Originaltitel: A CRY IN THE DARK

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Cannon Entertainment
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.5.1989/November 1989 Video

Darsteller: Meryl Streep (Lindy Chamberlain), Sam Neill (Michael Chamberlain), Bruce Miles (Barker), Charles Tingwell (Richter Muirhead), Neil Fitzpatrick (Phillips)

Produzent: Verity Lambert

Regie: Fred Schepisi

Drehbuch: Fred Schepisi, Robert Caswell

Kamera: Ian Baker

Musik: Bruce Smeaton

Schnitt: Jill Bilcock

Vorlage: John Bryson

Auszeichnungen

Cannes (1989, Beste Darstellerin – Meryl Streep)

Inhalt

Der dem Film zugrundeliegende Fall beschäftigte acht Jahre lang die australische Öffentlichkeit. Eine junge Frau und Mutter wurde verurteilt, ihr neun Wochen altes Kind getötet zu haben, obwohl alle Tatsachen dafür sprachen, daß das Baby bei einem Zelturlaub von einem Dingo verschleppt und getötet wurde. Zugunsten der dokumentarischen Genauigkeit verzichtet der Film auf die sonst übliche emotionale Dramatisierung. Durch seine strenge Orientierung an den Fakten wirkt die zutage tretende Anklage der Medien als den eigentlichen Urhebern der Tragödie um so eindringlicher.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)