Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Bulldog Drummond (4): Der künstliche Diamant

Originaltitel: BULLDOG DRUMMOND'S PERIL

Aus der Serie Bulldog Drummond: Bulldog Drummond (1): Mord im Nebel (1937), Bulldog Drummond (2): Die Rache der schwarzen Witwe (1937), Bulldog Drummond (3): Der explosive Koffer (1938), Bulldog Drummond (4): Der künstliche Diamant (1938), Bulldog Drummond (5): Abenteuer in Afrika (1938), Bulldog Drummond (6): Das Geheimnis der Strahlenkanone (1939), Bulldog Drummond (7): Der verborgene Schatz (1939), Bulldog Drummond (8): Hochzeit mit Knall auf Fall (1939)

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1938
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 67 Minuten
Erstauffuehrung: 21.7.1989 West 3

Darsteller: John Howard (Bulldog Drummond), John Barrymore (Col. Nielson), Louise Campbell (Phyllis Clavering), Reginald Denny (Algy Longworth), Porter Hall (Dr. Botulian)

Regie: James Hogan

Drehbuch: Stuart Palmer

Kamera: Harry Fischbeck

Musik: Boris Morros

Schnitt: Edward Dmytryk

Vorlage: Sapper

Inhalt

Der vierte Fall des draufgängerischen Amateur-Detektivs und Gentleman Bulldog Drummond: Einmal mehr muß er seine bevorstehende Hochzeit verschieben, als er in verbrecherische Intrigen um die Erfindung eines künstlichen Diamanten verwickelt wird. Einer der gewitzteren Filme aus der abenteuerlichen Serie; montiert wurden die turbulenten Ereignisse von Edward Dmytryk.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)