Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mississippi Burning - Die Wurzel des Hasses

Originaltitel: MISSISSIPPI BURNING

Drama

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: The Mississippi Co. (für Orion)
Länge: 127 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 6.4.1989/7.11.1989 Video/27.4.1990 Kino DDR/2.12.1999 DVD (Columbia)/6.9.2001 DVD (Fox)
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home & Fox (16:9, 1.85:1, DS engl./dt.)

Darsteller: Gene Hackman (Anderson), Willem Dafoe (Ward), Frances McDormand (Mrs. Pell), Brad Dourif (Deputy Pell), R. Lee Ermey (Bürgermeister Tilman), Gailard Sartain (Sheriff Stuckey), Stephen Tobolowsky (Townley), Michael Rooker (Frank Bailey)

Produzent: Frederick Zollo, Robert F. Colesberry

Regie: Alan Parker

Drehbuch: Chris Gerolmo

Kamera: Peter Biziou

Musik: Trevor Jones

Schnitt: Gerry Hambling

Auszeichnungen

Berlin (1989, Bester Darsteller (Silberner Bär) – Gene Hackman), Oscar (1989, Beste Kamera – Peter Biziou)

Inhalt

Die Ermordung dreier Bürgerrechtskämpfer im amerikanischen Süden führt 1964 zu einer Aktion des FBI gegen den Ku-Klux-Klan und den Rassismus in der Bevölkerung. Im Handlungsablauf dem Schema eines Western nicht unähnlich, rückt der Film die Folgen jahrhundertelanger Unterdrückung der Farbigen überzeugend ins Bild - im Zentrum stehen freilich einmal mehr die Weißen. Vorzüglich gespielt und dicht inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)