Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Frequenz Mord

Originaltitel: FREQUENCE MEURTRE, Verweistitel: Tödliche Frequenz

Literaturverfilmung, Psychothriller

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Productions de la Guéville/Capac/AAA Prod./Films A 2
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 16.3.1989/13.10.1989 Video/31.8.1990 Kino DDR

Darsteller: Catherine Deneuve (Jeanne Quester), André Dussollier (Frank Quester), Martin Lamotte (Simon Lieberman), Etienne Chicot (Roger), Ines Clave (Pauline)

Regie: Elisabeth Rappeneau

Drehbuch: Elisabeth Rappeneau, Jacques Audiard

Kamera: William Lubtchansky

Musik: Philippe Gall

Schnitt: Martine Barraqué

Vorlage: Stuart Kaminsky

Inhalt

Eine attraktive Psychologin, die mit ihrer erfolgreichen Radiosendung zum Inbegriff für praktische Lebenshilfe geworden ist, gerät in die Fänge eines anonymen Anrufers, der mit immer brutaleren Mitteln ihr Leben bedroht. Mit beträchtlicher Spannung aufgebauter Psychothriller, der ohne oberflächliche Schreckeffekte auskommt. Durch die zunehmend unglaubwürdige Konstruktion der Story und uneinheitliche Gestaltungsmittel bleibt der Erstlingsfilm letztlich aber deutlich unter seinen Möglichkeiten. (Alternativtitel: Tödliche Frequenz")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)

  • Helmut Newton

    Helmut Newton

    Spr.: D/F/E. 100 Min. FSK 12. Stereo DD. Arthaus Musik. 2008. DVD.

     
    14,95 €