Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nightmare on Elmstreet 4

Originaltitel: A NIGHTMARE ON ELM STREET 4: THE DREAM MASTER

Aus der Serie Freddy Krueger: Freddy's Nightmares, Nightmare - Mörderische Träume (1984), Nightmare II - Die Rache (1985), Nightmare III - Freddy Krueger lebt (1987), Freddy's Nightmares - Freddy - wie alles begann (1988), Nightmare on Elmstreet 4 (1988), Nightmare on Elmstreet 5 - Das Trauma (1989), Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street 6 (1991), Freddy's New Nightmare (1994), Freddy Vs. Jason (2003)

Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: New Line
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 2.2.1989/Oktober 1989 Video

Darsteller: Robert Englund (Freddy Krueger), Rodney Eastman (Joey), Danny Hassel (Danny), Andras Jones (Rick), Tuesday Knight (Kristen)

Produzent: Robert Shaye, Rachel Talalay

Regie: Renny Harlin

Drehbuch: Brian Helgeland, Scott Pierce

Kamera: Steven Fierberg

Musik: Craig Safan

Schnitt: Michael N. Knue, Chuck Weiss

Inhalt

Freddy Krueger, der Kindermörder, treibt zum wiederholten Mal sein Unwesen und meuchelt Teenager, sobald sie in den Schlaf fallen. Erst eine zunächst verschüchterte und verträumte, schließlich karatekundige junge Frau macht ihm - vorläufig - den Garaus. Die banale Gruselstory dient dem Film als Vorwand für eine waghalsige Gratwanderung zwischen Schocks, unappetitlichen Abscheulichkeiten und ausgiebiger Selbstironie, wobei er überraschend geschickt das Gleichgewicht hält.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)