Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Schöne und das Biest (1986)

Originaltitel: THE BEAUTY AND THE BEAST, Verweistitel: Die Schöne und das Tier

Kinderfilm, Literaturverfilmung, Märchenfilm

Produktionsland: Israel/USA
Produktionsjahr: 1986
Produktionsfirma: G.G. Cannon Israel
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 30.9.1990 RTL plus

Darsteller: Rebecca De Mornay (Beauty), John Savage (Tier/Prinz), Yossi Graber (Vater), Michael Schneider (Kuppel), Carmela Marner (Bettina)

Produzent: Menahem Golan, Yoram Globus

Regie: Eugene Marner

Drehbuch: Carole Lucia Satrina

Kamera: Avi Karpick

Musik: Lori McKelvey

Schnitt: Samuel E. Tova Asher

Vorlage: Jeanne-Marie Leprince de Beaumont

Inhalt

Als Geschenk für seine Tochter bricht ein Kaufmann eine Blume aus dem Rosengarten eines Schlosses. Damit verwirkt er sein Leben, denn der Hausherr, ein verwunschener Prinz in Gestalt einer Bestie, sieht seinen Garten entweiht. Der Mann darf noch einmal nach Hause und klagt der Tochter sein Leid. Um für das Leben des Vaters zu bitten, begibt sie sich in das Schloß der Bestie und beschwichtigt deren Zorn. Das Untier wird durch die Liebe von seinem Fluch erlöst. Verfilmung des kunstvollen, poetischen Märchens von Leprince de Beaumont aus der Reihe der Cannon-Kinderfilm-Produktionen, die mehr auf äußere Schauwerte setzt als auf den Gehalt der Fabel. (TV-Titel: Die Schöne und das Tier")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)