Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Violanta (1941/42)

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1941/422
Produktionsfirma: Ufa
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 8.5.1942

Darsteller: Annelies Reinhold (Violanta), Richard Häussler (Marianne Renner), Hans Schlenck (Andreas Renner), Karl Skraup (Vater Zureiss), Hedwig Wangel (Frau Zureiss)

Regie: Paul Ostermayr

Drehbuch: Emanuel von Richter, Paul Ostermayr

Kamera: Ekkehard Kyrath

Musik: Winfried Zillig

Vorlage: Ernst Zahn

Inhalt

Gebirgsbauernfilm um ein armes Mädchen, dem nach einer großen Enttäuschung doch noch Liebe und Ehe zuteil werden. Von ihrer Vergangenheit eingeholt, muß sich die junge Frau den Nachstellungen des ehemaligen Geliebten erwehren. Klischeehafter Heimatfilm, der nur in wenigen Szenen überzeugt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)