Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Im Tresor ist die Hölle los

Originaltitel: DISORGANIZED CRIME

Komödie, Kriminalfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1989
Produktionsfirma: Touchstone/Silver Screen/Partners IV
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 12.2.1990 Video

Darsteller: Corbin Bernsen (Frank Salazar), Fred Gwynne (Max Green), Rubén Blades (Carlos Barrios), Lou Diamond Phillips (Ray Forgy), William Russ (Nick Bartkowski), Hoyt Axton (Sheriff Henault), Ed O'Neill (George Denver), Daniel Roebuck (Bill Lonigan)

Produzent: Lynn Bigelow

Regie: Jim Kouf

Drehbuch: Jim Kouf

Kamera: Ron Garcia

Musik: David Newman

Schnitt: Frank Morriss, Dallas Puett

Inhalt

Ein bunt zusammengewürfeltes Quartett von Panzerknackern raubt die Bank eines Provinznestes aus, während ihr ahnungsloser Boß von der Polizei gejagt und der Tat verdächtigt wird. Ebenso amüsante wie spannende Gaunergeschichte, die ein abgenutztes Filmthema einfallsreich abwandelt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)