Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Moon 44

Science-Fiction-Film

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1989
Produktionsfirma: Centropolis
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 15.2.1990/16.11.1990 Video

Darsteller: Michael Paré (Felix Stone), Lisa Eichhorn (Major Terry Morgan), Malcolm McDowell (Captain Lee), Brian Thompson (Jake), Leon Rippy (Sgt. Sykes), Stephen Geoffreys (Cookie), Mechmed Yilmaz (Marc), Dean Devlin (Tyler), Jochen Nickel (Scooter Bailey), John March (Moose Haggerty), David Williamson (Gallagher)

Produzent: Dean Heyde, Roland Emmerich

Regie: Roland Emmerich

Drehbuch: Dean Heyde, Roland Emmerich

Kamera: Karl Walter Lindenlaub

Musik: Joel Goldsmith

Schnitt: Tomy Wigand

Effekt: Robert G. Brown, Robert G. Brown, Thomas C. Weber, Thomas C. Weber, Theo Nischwitz, Theo Nischwitz, Hans Hase, Hans Hase

Inhalt

Im Jahr 2038 sind die Rohstoffquellen der Erde erschöpft; mächtige Konzerne kämpfen um die letzten Ressourcen im All. Im Bergwerk eines fernen Planeten, der zugleich als Strafkolonie für Schwerverbrecher dient, kommt es zum Konflikt zwischen einem Sicherheitsagenten und dem betrügerischen Kommandanten. An amerikanischen Vorbildern orientierter Science-Fiction-Film, der Tricks und Spezialeffekte sinn- und witzlos aneinanderreiht, bei der Figurenzeichnung versagt und zu keiner glaubwürdigen Story findet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)