Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Verbrechen und andere Kleinigkeiten

Originaltitel: CRIMES AND MISDEMEANORS

Drama, Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1989
Produktionsfirma: Orion Pictures
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 1.3.1990/2.10.1990 Video/20.1.1993 ARD

Darsteller: Woody Allen (Cliff Stern), Martin Landau (Judah Rosenthal), Anjelica Huston (Dolores Paley), Alan Alda (Lester), Mia Farrow (Halley Reed), Claire Bloom (Miriam Rosenthal), Jerry Orbach (Jack Rosenthal), Sam Waterston (Ben), Stephanie Roth (Sharon Rosenthal), Jenny Nichols (Jenny), Joanna Gleason (Wendy Stern), Martin Bergmann (Lewis Levy), Caroline Aaron (Barbara), Victor Argo (Polizist)

Produzent: Robert Greenhut

Regie: Woody Allen

Drehbuch: Woody Allen

Kamera: Sven Nykvist

Musik: Johann Sebastian Bach, Irving Berlin, Cole Porter, Franz Schubert

Schnitt: Susan E. Morse

Inhalt

Die ernste Geschichte eines verheirateten erfolgreichen Augenarztes, der seine lästig gewordene Geliebte umbringen läßt, wird verknüpft mit der Komödie um einen Dokumentarfilmer, der ein filmisches Porträt seines ungeliebten, erfolgreichen Schwagers drehen soll, der ihm am Ende auch noch die geliebte Frau wegschnappt. Die Synthese von leichter Komödie und ernster Handlung mit einer philosophisch-religiösen Reflexion über die Existenz Gottes, die Frage der Schuld, Liebe, Glück und Verantwortung ist überzeugend gelungen. Ein Meisterwerk voller Ironie, Trauer und Bitterkeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)