Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Zug (1989)

Originaltitel: DER ZUG

Biografie

Produktionsland: Österreich/BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr: 1989
Produktionsfirma: Zweite Unitel/ORF/ZDF/RAI II/TF 1/TVE
Länge: 208 Minuten
Erstauffuehrung: 11.,18.2.1990 ZDF (zwei Teile)

Darsteller: Ben Kingsley, Dominique Sanda, Leslie Caron, Jason Connery, Timothy West

Regie: Damiano Damiani

Drehbuch: Damiano Damiani, Fulvio Gicca Palli

Kamera: Nino Celeste

Musik: Nicola Piovani

Inhalt

Deutschland 1917: Um den Krieg an der Ostfront beenden zu können, sucht der deutsche Generalstab nach einer Möglichkeit, Rußland zu destabilisieren. Der im Schweizer Exil lebende Revolutionär Lenin erscheint als geeignete Person, die russische Revolution zu schüren. Die Deutschen sichern ihm freies Geleit in seine Heimat zu, und nach zähen Verhandlungen macht sich ein verplombter Zug auf die Reise durch ein von Hungersnot und Krisen geplagtes Deutschland. Mit großem Aufwand und internationalen Stars inszenierter Film, der sich um die genaue Rekonstruktion dieser historischen Zugfahrt" bemüht. Ben Kingsley gibt als Lenin eine faszinierend differenzierte Darstellung."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)