Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zurück in die Zukunft II

Originaltitel: BACK TO THE FUTURE II

Aus der Serie Zurück in die Zukunft: Zurück in die Zukunft (1985), Zurück in die Zukunft II (1989), Zurück in die Zukunft III (1989/90)

Komödie, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1989
Produktionsfirma: Amblin/Universal
Länge: 120 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 21.12.1989/5.7.1991 premiere/16.9.2002 DVD (3er-DVD-Box) 20.10.2005 DVD (Collectors Box & Einzel DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)

Darsteller: Michael J. Fox (Marty/Marlene McFly), Christopher Lloyd (Dr. Emmett Brown), Lea Thompson (Lorraine), Thomas F. Wilson (Biff/Griff Tannen), James Tolkan (Strickland), Harry Waters (Marvin Berry), Joe Flaherty (Western Union-Mann), Elisabeth Shue (Jennifer), Crispin Glover (George McFly), Billy Zane (Match)

Produzent: Bob Gale, Neil Canton

Regie: Robert Zemeckis

Drehbuch: Bob Gale

Kamera: Dean Cundey

Musik: Alan Silvestri

Schnitt: Arthur Schmidt, Harry Keramidas

Effekt: Industrial Light and Magic, Industrial Light and Magic

Inhalt

Zum zweiten Mal (nach Zurück in die Zukunft", 1984) begibt sich der 17jährige Schüler Marty mit seinem Freund "Doc" Brown und dessen Zeitmaschine ins Jahr 1955 zurück, um dort ein Ereignis zu verhindern, das die Zukunft aller Beteiligten negativ beeinflussen würde. In der Vergangenheit wird er mit sich selbst konfrontiert, was zu einer Reihe verrückter und verzwickter Komplikationen führt. Verblüffende Tricks, liebevolle Details und geschickte Dramaturgie machen den Film zu einem weitgehend ungetrübten Vergnügen, das zum Ende hin allerdings deutlich abfällt und die Auflösung der verzwickten Geschichte auf den dritten Teil verschiebt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)