Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

James Bond 007 - Lizenz zum Töten

Originaltitel: LICENCE TO KILL, Verweistitel: Lizenz zum Töten

Aus der Serie James Bond - 007 jagt Dr. No (1962), Liebesgrüße aus Moskau (1963), Goldfinger (1964), James Bond 007 - Feuerball (1965), James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (1966), James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969), Diamantenfieber (1971), Leben und sterben lassen (1972), Der Mann mit dem goldenen Colt (1974), Der Spion, der mich liebte (1977), Moonraker - Streng geheim (1978), James Bond 007 - In tödlicher Mission (1980), James Bond 007 - Octopussy (1982), Sag niemals nie (1982), James Bond 007 - Im Angesicht des Todes (1984), James Bond 007 - Der Hauch des Todes (1987), James Bond 007 - Lizenz zum Töten (1988/89), James Bond 007 - Goldeneye (1995), James Bond 007 - Der "Morgen" stirbt nie (1997), James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug (1999)

Actionfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1988/89
Produktionsfirma: Danjaq/United Artists/Eon
Länge: 133 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 10.8.1989/18.5.1990 Video/5.4.2001 DVD
DVD-Anbieter: Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., DS dt.)

Darsteller: Timothy Dalton (James Bond), Carey Lowell (Pam Bouvier), Robert Davi (Franz Sanchez), Talisa Soto (Lupe Lamora), Anthony Zerbe (Milton Krest), Desmond Llewelyn (Q""), Caroline Bliss (Miss Monneypenny), Robert Brown (M"")

Produzent: Albert R. Broccoli, Michael G. Wilson

Regie: John Glen

Drehbuch: Michael G. Wilson, Richard Maibaum

Kamera: Alec Mills

Musik: Michael Kamen

Schnitt: John Grover

Vorlage: Ian Fleming

Inhalt

James Bond auf privatem Rachefeldzug gegen einen südamerikanischen Drogenhändler. Ungewöhnlich brutal und zynisch in der Gesinnung, unterscheidet sich dieser Film negativ von seinen Vorgängern. Nur die Effekt-Spezialisten sind weiter auf der Höhe.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)