Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Erik, der Wikinger (1988)

Originaltitel: THE SAGA OF ERIK THE VIKING

Komödie

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1988
Produktionsfirma: Prominent Features
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 9.11.1989/18.6.1990 Video/23.2.2000 DVD/1.1.2002 RTL2
DVD-Anbieter: e-m-s (1.85:1, DD2.0 engl./dt.)

Darsteller: Tim Robbins (Erik), Terry Jones (König Arnulf), Eartha Kitt (Freya), Mickey Rooney (Eriks Großvater), John Cleese (Halfdan der Schwarze), Imogen Stubbs (Prinzessin Aud)

Produzent: John Goldstone

Regie: Terry Jones

Drehbuch: Terry Jones

Kamera: Ian Wilson

Musik: Neil Innes

Schnitt: George Akers

Inhalt

Ein junger Wikinger, des sauf- und rauflustigen Lebens überdrüssig, bricht mit seinen besten Männern auf, erreicht das sagenumwobene Atlantis, das Ende der Welt, die Tiefe des Weltalls und schließlich den Sitz der Götter, wobei aus den rauhbeinigen Kriegern gewaltlose Bürger werden. Unterhaltsames Fantasy-Spektakel mit treffsicherer Situationskomik und schräg-schrillem Humor typisch britischer Prägung; einige Akzente sind allzu grob gesetzt, die Synchronisation ist mehr als bemüht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)