Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Eismeer ruft (1984)

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Babelsberg""
Länge: 81 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 30.3.1984 Kino DDR/11.5.1985 DFF 1/7.11.1985 BRD/4.7.1986 ARD

Darsteller: Oliver Karsitz (Anton), Alexander Rohde (Alex), Vivian Schmidt (Rosi), Thomas Gutzeit (Ferdi), Oliver Peuser (Rudi), Ilja Kriwoluzky (Peppi), Heide Kipp (Tante)

Produzent: Hans-Erich Busch

Regie: Jörg Foth

Drehbuch: Peter Wuss, Petra Lataster-Czisch

Kamera: Wolfgang Braumann

Musik: Uwe Hilprecht

Schnitt: Erika Lehmphul

Vorlage: Alex Wedding

Inhalt

Fünf Kinder beschließen im Jahr 1934, Schiffbrüchige im Eismeer zu retten, über deren Schicksal das Radio täglich berichtet, und brechen zu einer Expedition auf, die allerdings nur bis zu einer Tante auf dem Lande kommt. Ihre Rückkehr ist trotzdem triumphal. Kinderfilm vor dem Hintergrund einer authentischen Schiffskatastrophe und der anschließenden Rettungsaktionen (in Dokumentaraufnahmen eingefügt). Eine auch stilistisch reizvolle, spielerische Ode an den Idealismus der Kindheit, die Tugenden wie Hilfsbereitschaft, Toleranz und Verständnis propagiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)