Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Blauäugig (1988/89)

Drama

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1988/89
Produktionsfirma: Bioskop/ZDF
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 5.10.1989/10.9.1990 Video/7.12.1990 Kino DDR

Darsteller: Götz George (Johann Neudorf), Miguel Angel Sola (Daniel), Julio de Grazia (von Elz), Alex Benn (Alfredo), Alberto Segado (Gomez)

Produzent: Eberhard Junkersdorf

Regie: Reinhard Hauff

Drehbuch: Dorothee Schön

Kamera: Hector Morini, Jaroslav Kucera

Musik: Marcel Wengler

Schnitt: Heidi Handorf

Inhalt

Jahrzehnte nachdem seine Eltern von der SS verschleppt wurden, macht ein deutsch-tschechischer Emigrant, ein Waffenhändler, in Argentinien wieder leidvolle Erfahrungen mit einem politischen Terrorsystem: Schergen der Militärjunta entführen und töten seine im Widerstand arbeitende Tochter und verschleppen das in der Gefangenschaft geborene Enkelkind. Nach dem Ende der Diktatur entlädt sich seine Verzweiflung in einem einsamen Racheakt. Das politische Drama verankert die Gleichsetzung von südamerikanischer Militärdiktatur und Nationalsozialismus geschickt auf der Ebene individueller Erfahrung, leidet aber unter dramaturgischen Schwächen und Vereinfachungen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)