Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Moonlight Sonata

Originaltitel: MOONLIGHT SONATA

Drama

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1938
Produktionsfirma: Malmar/United Artists/Pall-Mall
Länge: 80 Minuten
Erstauffuehrung: 29.10.1989 Tele 5

Darsteller: Ignace Jan Paderewski (Ignace Jan Paderewski), Charles Farrell (Eric Molander), Marie Tempest (Baronin Lindenborg), Barbara Greene (Ingrid), Eric Portman (Mario de la Costa)

Produzent: Lothar Mendes

Regie: Lothar Mendes

Drehbuch: Edward Knoblock, E.M. Delafield

Kamera: Jan Stallich

Musik: Frédéric Chopin, Franz Liszt, Ludwig van Beethoven, Ignace Jan Paderewski

Schnitt: Philip Charlot

Inhalt

Ein Flugzeug mit dem berühmten polnischen Pianisten Paderewski an Bord muß auf einem schwedischen Staatsgut notlanden. Während die Gutsbesitzerin von der Anwesenheit des Künstlers beglückt ist, verliebt sich ihre Enkelin in einen charmanten Adligen, der sich jedoch als bereits verheirateter Hypnotiseur entpuppt. Die sehr konventionell erdachten und inszenierten Spielereien um Liebe und Lüge bieten lediglich den Hintergrund für eine Reihe von exzellenten Klaviersoli; Paderewski spielt u.a. Chopins Polonaise", Liszts "Zweite Ungarische Rhapsodie" und sein eigenes "Menuett in G-Dur"."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)