Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Tagebuch der Anne Frank (1980)

Originaltitel: THE DIARY OF ANNE FRANK

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1980
Produktionsfirma: NBC/20th Century Fox/Half Pint-Katz-Gallin
Länge: 96 Minuten
Erstauffuehrung: 11.6.1989 DFF 2/15.10.1989 PRO 7

Darsteller: Melissa Gilbert (Anne Frank), Maximilian Schell, Joan Plowright, James Coco (Herr van Daan), Scott Jacoby (Peter van Daan), Doris Roberts (Frau van Daan)

Regie: Boris Sagal

Drehbuch: Frances Goodrich, Albert Hackett

Kamera: Ted Voigtlander

Musik: Billy Goldenberg

Vorlage: Albert Hackett, Frances Goodrich, Anne Frank

Inhalt

Fürs Fernsehen entstandene Neuverfilmung des bekannten Bühnenstücks: Eine Gruppe holländischer Juden versteckt sich zwischen 1942 und 1944 auf dem Dachboden eines Hauses in Amsterdam. Ein 13jähriges Mädchen erlebt die Angst der Verfolgten, ihre Hoffnung auf Rettung sowie ihre Solidarität in Augenblicken der Bedrohung. Der Film weiß der erschütternden Adaption von 1959 kaum neue Akzente abzugewinnen. Doch auch im Rahmen dieser Inszenierung verfehlt die klaustrophobische Situation nicht ihre Wirkung und fordert zur Auseinandersetzung auf.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)