Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der lautlose Krieg

Originaltitel: ORDERS TO KILL

Spionagefilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Lynx
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 12; f (fr. 16)
Erstauffuehrung: 1958 Kino/27.6.2000 Video

Darsteller: Eddie Albert, Paul Massie, Lillian Gish, James Robertson Justice, Irene Worth

Regie: Anthony Asquith

Drehbuch: George St. George, Paul Dehn

Kamera: Desmond Dickinson

Musik: Benjamin Frankel

Inhalt

Ein junger amerikanischer Abwehroffizier wird 1944 in das von Deutschen besetzte Paris geschleust, um einen angeblich mit den Nationalsozialisten kollaborierenden Doppelagenten zu erschießen, dessen Unschuld sich erst nach seinem Tod herausstellt. Intelligenter, effektvoll gemachter Spionagefilm, der seine Spannung aus den quälenden Gewissenskonflikten des Offiziers herleitet, der auf militärischen Befehl einen Mord begehen muß.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)