Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kuck mal, wer da spricht 2

Originaltitel: LOOK WHO'S TALKING TOO

Aus der Serie Kuck mal, wer da spricht: Kuck mal, wer da spricht (1989), Kuck mal, wer da spricht 2 (1990), Kuck mal, wer da jetzt spricht (1993)

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Big Mouth Prod.
Länge: 80 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 28.3.1991/22.10.1991 Video

Darsteller: John Travolta (James), Kirstie Alley (Mollie), Elias Koteas (Stuart), Louis Heckerling (Lou), Lorne Sussman (Mikey)

Produzent: Jonathan D. Krane

Regie: Amy Heckerling

Drehbuch: Amy Heckerling, Neal Israel

Kamera: Thomas Del Ruth

Musik: David Kitay

Schnitt: Debra Chiate

Inhalt

Ein altkluger kleiner Junge und seine neugeborene Schwester sind der Mittelpunkt einer kleinen Familie, wobei der Haussegen durch den arbeitslosen Bruder der Mutter und einen Wohnungsbrand vorübergehend schief hängt. Zweiter Aufguß der gleichnamigen Komödie von 1989, bei dem die Gedanken der Kinder erneut in schnoddrigen Kommentaren hörbar gemacht werden; eine infantile Zeitgeist"-Geschichte, deren Grundmuster sich längst erschöpft hat. Was im Original noch seinen Reiz durch die populären "Synchronstimmen" der Kinder hatte, verkommt in der deutschen Fassung zum geistlosen Klamauk."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)