Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Gauner kommt selten allein

Originaltitel: EVERY LITTLE CROOK AND NANNY

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: MGM
Länge: 89 Minuten
Erstauffuehrung: 10.5.1991 ARD

Darsteller: Lynn Redgrave (Miss Pool), Victor Mature (Carmine Ganucci), Paul Sand (Benny Napkins), Austin Pendleton (Luther), Philip Graves (Lewis Ganucci), Margaret Blye (Stella Ganucci)

Produzent: Leonard J. Ackerman

Regie: Cy Howard

Drehbuch: Cy Howard, Jonathan Axelrod, Robert Klane

Kamera: Philip Lathrop

Musik: Fred Karlin

Schnitt: Henry Berman

Vorlage: Evan Hunter

Inhalt

Um einem Mafia-Boß heimzuzahlen, daß er aus ihrer Schule ein Wettbüro gemacht hat, läßt sich eine Tanzlehrerin als Kindermädchen seines Sohnes anstellen und überredet einen Bekannten, den Jungen zu kidnappen. Gaunerkomödie ohne Witz und Überraschungen, aber mit Victor Matures erstem Filmauftritt seit 1960.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)